POLOSPOR7

    Madrid 2011

    In weniger als 14 Tagen ist es soweit – die ersten Partien der Europameisterschaft am Puerta de Hierro werden angepfiffen. Nachdem die Einteilung der Gruppen  im Canoepolo.com Forum aufgetaucht sind (auf der Seite der ECA ist nichts zu finden;  Stand 25. August) und sich die deutschen Nationalteams am vergangenen Wochenende zum Abschlusstrainingslager in Duisburg trafen, ist eins klar: Die Vorbereitungen auf die 9. Kanupolo Europameisterschaft laufen auf Hochtouren.

    Blick auf die Spielfelder am Puerta de Hierro (2005)

    Die Gruppen

    Herren

    Gruppe A

    • Italien
    • Niederlande
    • Schweiz
    • Schweden
    • Portugal
    • Irland
    • Belgien

    Gruppe B

    • Deutschland
    • England (UK)
    • Frankreich
    • Dänemark
    • Polen
    • Spanien
    • Russland

    Damen

    Gruppe A

    • England (UK)
    • Italien
    • Deutschland
    • Irland
    • Polen

    Gruppe B

    • Niederlande
    • Frankreich
    • Spanien
    • Dänemark
    • Schweiz
    • Russland

    Im „offiziellen“ PDF-Dokument wurden die Polen sowohl Gruppe A als auch Gruppe B zugeteilt.
    Update 27. August 2011: Russland spielt in Gruppe B.

    Herren U21

    Gruppe A

    • Deutschland
    • Italien
    • England (UK)
    • Schweiz
    • Dänemark
    • Irland

    Gruppe B

    • Frankreich
    • Polen
    • Niederlande
    • Spanien
    • Belgien
    • Portugal

    Update 27. August 2011: Belgien wird nicht mehr in Gruppe B auf der offiziellen Seite gelistet.

    Damen U21

    Gruppe A

    • Frankreich
    • England (UK)
    • Deutschland
    • Polen
    • Spanien

    Anhand der Dokumente, die an dieser Stelle veröffentlicht wurden und mit Hilfe der Informationen auf der offiziellen Website (www.canoepolomadrid.org), ergeben sich nicht nur die Gruppen, sondern auch Eckdaten des Spielplans. Eine Mittagspause zwischen 12.00 und 14.00 ist weiterhin an den ersten drei Wettkampftagen (Donnerstag, Freitag und Samstag) vorgesehen – kein Wunder bei  momentanen 31°.

    Während die deutschen Damen sowie die beiden U21 Teams erst am Montag, den 5. August (3 Tage vor der EM) in Madrid landen werden, besuchen die deutschen Herren das Vorbereitungsturnier mit dem klangvollen Namen „International Trophy Canoe Polo Madrid“ am Wochenende vor der EM. Während es für die Herren seit Jahren Usus ist, direkt vor dem wichtigsten Wettkampf des Jahres ein Vorbereitungsturnier zu spielen, hat der Wettkampf in Madrid neben den großen Vorteilen sich an Wetter und das wirklich flache Becken zu gewöhnen, den möglichen Nachteil eine EM vor der EM zu spielen. Da ich im Internet keinen offiziellen Spielplan oder Teilnehmerliste gefunden habe, bleiben nur die Gerüchte, die zum Trainingslager des letzten Wochenendes die Runde machten. Drei bis vier Nationen sollen gemeldet haben. Wenn das Turnier super läuft und die Gegner in die Schranken gewiesen werden, bietet der Erfolg sicher ausreichend mentalen Rückenwind für einen gelungenen Start in die Europameisterschaft. Sollte das Turnier aber zur „guten“ Generalprobe werden (bei der bekanntermaßen alles schief geht), muss die Sache entsprechend schnell (in nur 3 Tagen) abgehakt werden.

    Bild nach dem EM-Sieg der deutschen Herren 2005. Selbst auf Spielfeld 1 kann man stehen.

    Ich werde bereits ab Freitag und somit rechtzeitig zum Vor-EM-Turnier in Madrid sein und jeden Tag einen kurzen Bericht in Form eines EM-Tagesbuchs online stellen. Gutes Wetter muss man sich wohl nicht wünschen, sondern eher moderate Temperaturen, damit auf die angedachte Spielpause zur Mittagszeit verzichtet werden kann.

    Tagged → ,

    About Sebastian

    Seit mehr als 10 Jahren spiele ich Kanupolo und verbinde mit dem Sport weit mehr als geworfene Tore oder gewonnene Partien. Kanupolo ist für mich die beste Sportart der Welt und fasziniert mich von der erforderlichen Athletik über die komplexe Technik bis zur Turnierorganisation und die Geschichten der Sportler und Offiziellen. Und genau um das geht es auf www.POLOSPOR7.com - Geschichten, Informationen sowie Ergebnisse, Bilder und Berichte über Kanupolo in Deutschland und der Welt.

    Alle Beiträge von Sebastian anzeigen →

    • Thomas Fricke

      Hi Sebastian, freue mich auf weitere spannende Berichte und Bilder.

      Gruß, Thomas

    POLOSPOR7 auf Twitter

    Popular on POLOSPOR7

    Kanupolo

    Wenn Kanuten und Rugbyspieler zusammen eine Sportart entwickeln müssten, würde wohl Kanupolo enstehen. Auf einem 35 mal 25 Meter langen Spielfeld kämpfen zwei Mannschaften á 5 Feldspieler mit nur einem Ziel: In zwei Mal 10 Minuten mehr Tore werfen als der Gegner. Für alle, die mehr über Kanupolo erfahren wollen, lohnt ein Blick in das Polo 1x1, die Media-Sektion oder ein Besuch bei einem der 118 Vereine.

    POLOSPOR7

    Auf POLOSPOR7 [ ˈpoːlospɔːt ] dreht sich alles um Kanupolo - die beste Sportart der Welt. In einem Mix aus Artikeln, News-Bits, Turnierinfos, Ergebnissen und Fotostrecken berichten Sebastian Bonk und Elena Gilles über Kanupolo in Deutschland und der Welt. Folgt POLOSPOR7 bei Twitter oder auf Facebook um nichts in der Kanupolo Welt zu verpassen.