POLOSPOR7

    Über POLOSPOR7

    Auf POLOSPOR7 [ ˈpoːlospɔːt ], geschrieben mit einer 7 und gesprochen mit einem T, dreht sich alles um Kanupolo – meiner Meinung nach die beste Sportart der Welt. Es gibt im deutschssprachigen Internet keine Newsportale oder Websites, die neben kurzen Turnierberichten und Ergebnislisten über den Polosport berichten.

    Kanupolo hat in meinen Augen neben seinen offensichtlichen Reizen einer actionreichen und komplexen Teamsportart eine weitere Besonderheit: Die Gemeinschaft der Spieler. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Obwohl sich Athleten und Organisatoren in ihrer Leidenschaft nur in den seltensten Fällen wirklich einig sind, verbindet sie auf Turnieren ein unsichtbares Band. Ein Band, welches Menschen aus allen Regionen motiviert mehrere tausend Kilometer im Jahr auf eigene Kosten zu reisen und sich enorm kostspieliges Material zu leisten.

    Trotz der großen Gemeinsamkeit kommt es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten und Reibungen. Sei es bei der Frage von Regelauslegungen, Mannschaftsab- oder Zugängen, Aufgabenwahrnehmung der größtenteils ehrenamtlichen Offiziellen oder der Gesamtausrichtung des Sports. Egal wie schlimm die Meinungsverschiedenheiten aber auch sind, man trifft sich dennoch auf dem nächsten Turnier und gibt erneut alles. Für seine Mannschaft und für den Sport. Ich bin der Meinung, dass der Sport so präsentiert werden sollte, wie er wirklich stattfindet und gelebt wird. Alles Andere wird ihm in keinster Weise gerecht.
    Der Polosport braucht Charakter, um sich von anderen Randsportarten abzuheben und endlich die Bekanntheit zu erlangen, die ihm meiner Meinung nach zusteht. Die bisherige Berichterstattung, sowohl in den klassischen Medien als auch im Internet, beschränkt sich jedoch auf oben erwähnte Faktenlage. Nackte Zahlen und Vereinsnamen, vor allem wenn sie unbekannt sind, besitzen jedoch so viel Individualität wie Buchstaben und Ziffern eben haben können: Keine.

    Kanupolo kann nur ein Gesicht bekommen, wenn man die in den Fokus rückt, die Charakter haben. Die Spieler, Trainer, Organisatoren, Verbandsaktiven – eben alle, die für Kanupolo alles geben. Da keiner aus der Gemeinschaft über ausreichendes Kapital verfügt das große Medienrad zu drehen und Kanupolo mit teuren Videos ein „Image“ auf den Leib zu zaubern, bleibt also nur der Weg, der vielen kleinen Schritte – POLOSPOR7 soll einer von ihnen sein.

    POLOSPOR7 auf Twitter

    Popular on POLOSPOR7

    Kanupolo

    Wenn Kanuten und Rugbyspieler zusammen eine Sportart entwickeln müssten, würde wohl Kanupolo enstehen. Auf einem 35 mal 25 Meter langen Spielfeld kämpfen zwei Mannschaften á 5 Feldspieler mit nur einem Ziel: In zwei Mal 10 Minuten mehr Tore werfen als der Gegner. Für alle, die mehr über Kanupolo erfahren wollen, lohnt ein Blick in das Polo 1x1, die Media-Sektion oder ein Besuch bei einem der 118 Vereine.

    POLOSPOR7

    Auf POLOSPOR7 [ ˈpoːlospɔːt ] dreht sich alles um Kanupolo - die beste Sportart der Welt. In einem Mix aus Artikeln, News-Bits, Turnierinfos, Ergebnissen und Fotostrecken berichten Sebastian Bonk und Elena Gilles über Kanupolo in Deutschland und der Welt. Folgt POLOSPOR7 bei Twitter oder auf Facebook um nichts in der Kanupolo Welt zu verpassen.